Januar 13, 2009

Hier ein interessantes Video zum Gelöbnis, dem 20. Juli 1944 und dem Bendler Block.
KanalB …tapfer zu verteidigen…

Advertisements

Januar 13, 2009

Die Gruppe nevergoinghome veranstaltet nun zu dem Thema eine Podiumsdiskussion. An dieser Stelle sei darauf verwiesen.

Stauffenberg im deutschen Erinnerungsdiskurs
Vom “Vaterlandsverräter” zum Superhelden in Uniform

Podiumsdiskussion mit
Micha Brumlik (Erziehungswissenschaftler, Frankfurt a.M.)
Konstantin Sakkas (Freier Journalist und Autor, Berlin)
Sonja Schultz (Filmwissenschaftlerin, Berlin)
Wolfgang Wippermann (Historiker, Berlin)

am 15.01. um 20:00 Uhr
im Kinosaal der Humboldt-Universität Berlin, Unter den Linden 6.

Veranstaltet von nevergoinghome.

Am 20. Januar startet der Film “Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat” in den deutschen Kinos. Das gibt Anlass, die bisherige Rolle des Attentats für die gegenwärtigen Erinnerungspolitik zu diskutieren. Hierfür ist auch von Interesse, in welchen historischen Zusammenhängen das Attentat stand und wie die Ereignisse in früheren Verfilmungen verarbeitet worden sind. Seit dem Ende des 2. Weltkriegs hat sich das Gedenken an Stauffenberg gewandelt. Er wurde zunächst als Vaterlandsverräter betrachtet, gilt aber vielen mittlerweile als Held. Bekannt ist allerdings, dass es sich bei den Verschwörern vom 20. Juli 1944 um Gegner der Weimarer Republik handelte, die von den Verbrechen der Nationalsozialisten wussten und sich aktiv an der deutschen Kriegsführung beteiligten.
Eigenen sich die Attentäter als politisch-moralische Vorbilder für die Deutschen?

Dezember 8, 2008

Mittlerweile gibt es auch eine 16:9 Version des Trailers mit englischen Untertiteln.

Die Gruppe …nevergoinghome. hat sich mit der Figur Stauffenberg kritisch auseinandergesetzt. Dabei wurde auch der Film Operation Walküre- Das Stauffenbergattentat näher beleuchtet. Mittlerweile ist eine Broschüre zu dem Thema publiziert worden, die auf der Homepage von …nevergoinghome heruntergeladen werden kann.

Fragwürdige Traditionslinien

Don Chaos aka Mike Spike Froidl hat die Anti-Walküre gedreht. Ein no-budget Film, der sich über Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat und Stauffenberg selbst lustig macht, indem Stauffenberg nach dem geglückten Hitler-Attentat als Führer der Deutschen Dynastischen Republik (DDR) dargestellt wird. Dort unterdrückt er als Junker die Bevölkerung. Großer Trash….

Leider findet sich gerade keine Beschreibung und kein Video davon im Netz. Also einfach mal auf die lokalen Programmkinos achten…